The ImmunoSensation Cluster of Excellence places strong emphasis on the support of early careers and gender equality. Our four-layered Promotion Concept for graduate students, post docs, young investigators and group leaders will be supported by our special funding program and will provide exciting new career opportunities that will be further shaped through interactions with our local and international partners.

____________________________________________________________

 

Technischer Angestellter (m/w/d)

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2021 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW.
In der Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie in der AG Leppek des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen:


Technischer Angestellter (MTLA, BTA, CTA, Biologielaborant) (m/w/d)


Die Stelle ist projektbezogen befristet auf 4 Jahre zu besetzen mit der Option auf Verlängerung.


Das Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie vertritt die beiden Fachgebiete Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie in Forschung und Lehre und Krankenversorgung. Zum Institut gehören das Zentrallabor des Universitätsklinikums, die Phase I-Einheit für frühe klinische Studien sowie wissenschaftliche Arbeitsgruppen. Des Weiteren stellt das Institut gemeinsam mit dem Institut für Medizinische Biometrie, Informatik und Epidemiologie (IMBIE) die Studienzentrale des Studienzentrum Bonn (SZB). Das Institut ist Mitglied des Exzellenzclusters ImmunoSensation2, des von der Deutschen Krebshilfe geförderten Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Köln Bonn und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF).


Die AG Leppek ist im Januar 2022 am IKCKP gestartet und sucht eine*n motivierte*n wissenschaftliche*n technische*n Angestellte*n (m/w/d), die/der den Aufbau des Labors und den alltäglichen Ablauf unterstützt, sowie sich an laufenden Forschungsprojekten im RNA/Immunologie Feld aktiv beteiligt. Unsere Forschung konzentriert sich auf die Frage nach Mechanismen der Genregulation mit dem Fokus auf der Rolle des Ribosoms in mRNA Translation und mRNA Stabilität im Kontext der angeborenen Immunantwort. Wir verwenden dafür eine Kombination aus biochemischen, strukturellen, funktionalen, und zellbiologischen Methoden, sowie Zellkultur und Hefe.


Ihr Profil

  • Erfahrung im Bereich Molekularbiologie/Biochemie oder verwandten Bereichen und Methodik: RNA Techniken, PCR und Klonierung, Gelelektrophorese, Reaktionsansätze und Kits, Transfektion, RNA-Isolation, qPCR, Zellkultur (S1 und S2), Datenanalyse, Interesse neue Techniken zu lernen. Expertise in z.B. Hefe Kultur und FACS ist ein Plus
  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur BTA, MTLA oder CTA
  • Motivierte Unterstützung von Forschungsprojekten, eigene Einbringung und Durchführung eigenständiger Experimente möglich und erwünscht, sowie wissenschaftliche Beteiligung an Projekten, insbesondere sauberes Arbeiten mit RNA wichtig
  • Integrierung und enge Zusammenarbeit in ein neues, dynamisches und internationales Forscher-Team und wissenschaftliche Beteiligung an den Forschungszielen des Labors in einem hochmotivierten, kollaborativen Umfeld
  • Übernahme von organisatorischen Aufgaben im Labor (Bestellungen, Reagenzien, Laborordnung, Inventarlisten), gute Organisations- und Kommunikations- und Kollaborationsfähigkeiten wird erwartet
  • Teamfähigkeit und Serviceorientierung sowie selbständiges Arbeiten sind Voraussetzung
  • Flexibilität, Engagement, Verlässlichkeit, Eigenständigkeit
  • Englischkenntnisse erwünscht
  • Erfahrung mit Mausarbeiten wünschenswert

 

Wir bieten

  • Ein neues, wachsendes, kollaboratives und freundliches Team im Bereich der mRNA Translation, RNA Biologie und Immunologie Forschung mit internationaler Erfahrung, geleitet von einer neuen Professorin. Wir arbeiten an spannenden biologischen Fragestellungen auf Spitzenniveau mit Techniken auf dem neustem Stand, an einem komplett neuen Institutsstandort mit modernster Einrichtung, mit einem abwechslungsreichen Alltag und in einem hochmodernen Laborumfeld (BMZII). Wir legen Wert auf respektvollen Umgang aller Labormitglieder (m/w/d)
  • Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team
  • Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L
  • Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer
  • Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge
  • Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes
  • Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung
  • Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung
  • Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.


Kontakt

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Kathrin Leppek vorab gerne zur Verfügung.

Sie erfüllen unsere Anforderungen und suchen eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit? Zögern Sie nicht und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (bevorzugt per E-Mail in einer Datei bis 5 MB Größe) bis zum 26.05.2022 unter Angabe der Stellenanzeigen-Nr. 253_2022 an:


Jun.-Prof. Dr. Kathrin Leppek
Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie
Universitätsklinikum Bonn
Venusberg-Campus-1
53127 Bonn
E-Mail: kleppek(at)uni-bonn.de
Tel.: +49 228 287 51158
www.ukbonn.de
www.ukbonn.de/ikckp

PostDoc position at the Institute of Innate Immunity(m/f/d)

Postdoc (m/f/d)
in the group of Prof. Dr. Dagmar Wachten at the Institute of Innate Immunity University of Bonn,
Medical Faculty,


https://www.iiibonn.de


The project aims to unravel the molecular mechanisms underlying primary cilia dysfunction in the kidney during the development of polycystic kidney disease. We combine state-of-the-art techniques combining optogenetics and imaging to investigate signaling in subcellular compartments and study cell-cell communication in vitro, ex vivo, and in vivo.
As part of the Bonn Excellence Cluster ImmunoSensation2, funded by the DFG, we offer a great environment for young researchers. The Institute of Innate Immunity is located in the BMZ-II at the Venusberg-Campus, which was opened in 2020 and offers state-of-the-art laboratory space and research facilities.
The position is to be filled as soon as possible as a full time position and is initially granted for a period of 2 years with the possibility of one year extension.


Requirements

  • PhD or equivalent in biology, cell biology, immunology, biophysics, or biochemistry.
  • Experience in the following topics: ex vivo organ cultures, microscopy (e.g., twophoton microscopy, spinning disk microscopy), cell biology, 3D cell culture (i.e., organoids), experience with mouse work and Felasa certificate or equivalent;
  • fluent in English;
  • programming skills (Java, R), experience in high-dimensional flow cytometry is a plus

 

Your application should include (in one combined pdf file)

  • Curriculum vitae, motivation letter, list of publications
  • summary of your previous work experience (max. 1 page)
  • list of references (full address including email and telephone number)

 

We offer

  • A salary according to the German salary scale TV-L E13
  • A thriving academic environment and profession career development program
  • “Jobticket” (subsidized public transport) is available
  • Possibility to use the day care center

 

We are committed to being an equal opportunity employer in our recruitment efforts. The closing date for applications is 31 May 2022. Please send your application under indication of the job number 197_2022 as a combined PDF
file to:


Prof. Dr. Dagmar Wachten
Institute of Innate Immunity (BMZ)
University Hospital Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25, 53127 Bonn
Tel.: +49-228-9656311
dwachten(at)uni-bonn.de